Home
Aktuelles
Vorstand
Kuratorium
Satzung
Förderantrag
Ansprechpartner

Marienkapelle Buchfelln

Marienkapelle in Buchfelln wird saniert


Auf der Straße von Traunstein nach Knappenfeld steht bei Buchfelln die Marienkapelle.
Die Chronik der gemauerten Kapelle reicht bis ins Jahr 1831 zurück. 1947 erfolgte eine Vergrößerung zu beiden Seiten des Mittelgangs  und 1959 wurde die Sakristei angebaut. Bereits 1948 wurde die Erlaubnis zum Lesen der HL. Messe erteilt.

Die Bewohner vom Söllnerberg unterhalten die Kapelle, die ihnen bzw. dem von ihnen gegründeten Verein im Jahr 1987 von der Besitzerin des Buchfellnerhofes übereignet worden ist. Die Kapelle, deren Patrozinium am 15. September gefeiert wird, wird regelmäßig genutzt.
Jetzt stehen sowohl die Sanierung des Schindeldaches wie auch die Trockenlegung der Fundamente bzw. des durchfeuchteten Mauerwerks an. Josef Eisenreich, 1. Vorsitzender des Vereins und Kassierin Katharina Eisenreich freuten sich über die finanzielle Unterstützung durch die Bürgerstiftung Traunsteiner Land. Stiftungsvorstand Franz Brecht überbrachte persönlich den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro.

Marienkapelle

Franz Brecht (li.) bei der symbolischen Scheckübergabe an Katharina und Josef Eisenreich.